„Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an“

E.T.A. Hoffmann

Herzlich willkommen bei der Praxis für Musiktherapie in Oldenburg!

Musik ist für die meisten Menschen etwas Positives, sie begleitet uns ein Leben lang. Schon im Mutterleib nehmen wir musikalische Elemente wahr, wie den Rhythmus des mütterlichen Herzschlages und den Klang ihrer Stimme. Erste Beziehungserfahrungen machen wir als Säugling über das Fühlen und Hören. Die musikalischen Elemente der Sprache, wie Tonhöhe, Rhythmus, Tempo und Dynamik, werden emotional erlebt und erfasst auch wenn wir die Worte inhaltlich noch nicht verstehen können.

Musik berührt uns unmittelbar, sie braucht keine Worte, sie ist universell. Sie kann uns beruhigen und entspannen oder anregen und aktivieren, sie kann uns Trost, Kraft und Halt geben, sie ermöglicht zwischenmenschliche Begegnung und den Ausdruck von Stimmungen und Gefühlen, wir können sie körperlich spüren und uns selbst in der Musik wahrnehmen. Mit aktivem Hören von Musik können wir unsere auditive Wahrnehmung schulen.

All dies nutzen wir in der Musiktherapie und dazu braucht es keine musikalischen Vorkenntnisse oder Fähigkeiten.

Ich möchte Ihnen auf diesen Seiten einen ersten Eindruck über die Möglichkeiten der Musiktherapie geben, die sich speziell an Erwachsene, die unter Tinnitus leiden und an Menschen mit Demenz richtet.

Ich freue mich auf Ihre Anfrage!

Birgit Hübner

Tinnitus

Es rauscht – es pfeift – es tönt? Von Tinnitus Betroffene haben oft schon vieles ausprobiert, mit mehr oder weniger Erfolg. Manchmal leiden sie unter weiteren Beschwerden, wie Konzentrationsschwierigkeiten, Schlafstörungen, Stress bis hin zu depressiven Verstimmungen.

Mit der Tinnituszentrierten Musiktherapie (TIM) können Sie einen Weg finden, besser mit dem Tinnitus umzugehen, ihm die Aufmerksamkeit zu entziehen und dadurch wieder mehr Lebensqualität zu erlangen.

Demenz

Vieles geht verloren, vieles verändert sich, aber die Fähigkeit, Musik zu genießen und sich in der Musik auszudrücken und zu erleben bleibt noch sehr lange erhalten. Das gemeinsame Singen von Liedern oder gemeinsames Musizieren kann die Erinnerung aktivieren und so zum Erhalt von Identität beitragen, auch wenn die kognitiven Fähigkeiten nachlassen. Mein musiktherapeutisches Angebot basiert auf  einer wertschätzenden und verständnisvollen Haltung innerhalb der Begegnung und fördert die  Ressourcen der Betroffenen.

Um meine Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen