Musiktherapie bei Tinnitus

Es rauscht – es pfeift – es tönt?

Tinnitusein störendes und unter Umständen belastendes Ohrgeräusch, das einem den Schlaf rauben, die Konzentration beeinträchtigen, ja das Leben schwer machen kann … Betroffene fühlen sich oft ausgeliefert und hilflos.

Hier möchte ich ein spezielles musiktherapeutisches Verfahren vorstellen, mit dessen Hilfe Tinnitus-Betroffene selber aktiv werden können, um das Ohrgeräusch zu lindern und dadurch die Lebensqualität zu verbessern:

Tinnituszentrierte Musiktherapie (TIM)

Die Tinnituszentrierte Musiktherapie (TIM) nach Dr. Annette Cramer nutzt die Tatsache, dass bei der Wahrnehmung des Tinnitus die selben Hörsysteme aktiv sind wie bei der generellen Hörverarbeitung. Es geht darum, mit gezielten musiktherapeutischen Übungen und Verfahren den Tinnitus in den Hintergrund treten zu lassen, die Hörwahrnehmung aktiv nach außen zu lenken und das Hören wieder positiv zu erleben.

Da besonders Stress einen starken Einfluss auf das Ohrgeräusch hat, wird neben den Hörübungen ein großes Augenmerk auf musiktherapeutische Entspannungsverfahren gelegt.

Die TIM setzt sich aus folgenden Elementen zusammen:

Hörberatung – Tinnitusanalyse

Hier geht es um Informationen rund um den Tinnitus, die persönliche Tinnitusfrequenz wird ermittelt und Hörgewohnheiten und Hörerfahrungen besprochen.

Wichtig: Um die Therapie individuell auf die Situation des Betroffenen abzustimmen, wird ein aktuelles Audiogramm (Hörtest) benötigt!

Hörtherapie

Hörübungen mit Geräuschen, Klängen und schließlich mit Musik fördern das konzentrierte und selektive Hören, wodurch die auditive Wahrnehmung vom Ohrgeräusch weggelenkt wird und das Hören wieder genussvoller erlebt werden kann.

Durch die Übungen werden das Hörzentrum und weitere Areale des Gehirns stimuliert, es entstehen neue neuronale Verknüpfungen im Gehirn und die Hörverarbeitung kann sich neu strukturieren.

Musiktherapeutische Tiefenentspannung

Mit dem aktiven Hören von individuell zusammengestellten Klängen und Musik wird eine tiefe Entspannung unterstützt, die zu mehr innerer Ruhe, Gelassenheit und Ausgeglichenheit führen kann. Die Aufmerksamkeit wird auf die Musik und die eigene Körperwahrnehmung gelenkt, was dazu führt, dass das Wahrnehmen störender Reize verringert wird und damit auch die Wahrnehmung des Tinnitus.

Sensorisch-integrative Musiktherapie

Mit allen Sinnen Musik genießen … Hier werden weitere Sinnesempfindungen mit dem Hören verbunden. So können beispielsweise die Schwingungen eines Saiteninstrumentes oder einer Klangschale über den Vibrationssinn körperlich empfunden werden. Dies kann die körperliche und seelische Eigenwahrnehmung fördern.

Individuelles neurophysiologisches Hörtraining auf CD für zuhause

Mit einer individuell zusammengestellten CD, die auf den persönlichen musikalischen Vorlieben, dem Audiogramm und der Tinnitusfrequenz basiert, kann zuhause geübt werden. Der Tinnituston wird dabei so leise zur Entspannungsmusik zugemischt, dass er wahrnehmbar aber nicht störend ist. Es entsteht eine Gewöhnung (Habituation) an den Tinnitus, der somit immer mehr in den Hintergrund treten kann.

Die Tinnituszentrierte Musiktherapie kann sowohl bei akutem als auch bei  chronischem Zustand hilfreich sein und bietet ebenso bei Hyperakusis (Geräuschüberempfindlichkeit) ein spezielles Hörtraining.

Im Vergleich zu anderen musiktherapeutischen Ansätzen, in denen standardisiert gearbeitet wird, d. h. jeder Tinnitus-Betroffene durchläuft das gleiche Programm – unabhängig von seiner persönlichen Tinnitussymptomatik – steht bei der TIM das Individuelle eines jeden Einzelnen im Mittelpunkt. Die therapeutischen Bausteine und Schwerpunkte werden individuell an den Tinnitus, die Problematik und das Hörverhalten angepasst. Somit erhält jeder Tinnitus-Betroffene seine auf ihn und seine Bedürfnisse abgestimmte Tinnitus-Musiktherapie.

Offene Fragen beantworte ich gerne in einem persönlichen Gespräch.

Um meine Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen